w-A-Jugend Württemberg-Liga: HSG Rietheim-Weilheim -TEAM Esslingen 24:22 (12:11)

von

Unsere Jungadlerinnen reisten am Samstag zum Auswärtsspiel der Württemberg-Liga nach Tuttlingen zum Spiel gegen das Tabellenschlusslicht Rietheim-Weilheim.

In einer nagelneuen, aber eiskalten Halle lief es zunächst nach Plan. Die beiden Außenspielerinnen Jana Pikard und Larissa Breuer sorgten bis zur 3. Spielminute für die 2:0 Führung für das TEAM. Und Carla Kösling gelang über einen Tempogegenstoß in der 9. Spielminute die 2:4 Führung. Wer nun dachte, das würde ab jetzt ein einfaches Spiel werden und so locker weitergehen, wurde bitter enttäuscht. Durch individuelle Fehler des TEAMS, das Auslassen von mehreren Großchancen und einer absolut schlecht postierten und unbeweglichen Abwehr wurde das Spiel von Minute zu Minute ausgeglichener und das Schlusslicht der Liga ging sogar mit einer knappen 12:11 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel für die mitgereisten TEAM-Zuschauer ein nervenaufreibender Krimi. Das Heimteam konnte die Führung bis zur 36. Spielminute sogar bis zum 15:12 ausbauen, ehe Carla Kösling mit einem Doppelschlag in der 40. Spielminute auf 15:16 verkürzen konnte und in der 42. Spielminute gelang ihr sogar der 16:16 Ausgleich. Doch dann schlichen sich wie in der ersten Halbzeit ungewohnte Fehler in der Abwehr ein und die altbekannte schlechte Chancenverwertung und Ideenlosigkeit im Angriff wurde noch schlechter als üblich. Zwar schaffte Nina Ackermann in der 57. Spielminute den 21:21 Ausgleich, aber durch eine 2-min. Strafe und individuelle Fehler schafften die Esslinger Mädels an diesem Tag keine Wende mehr. So gab es am Ende eine 22:24 Niederlage beim Tabellenschlusslicht Rietheim-Weilheim.

Fazit: Die bisher schlechteste Abwehrleistung seit Jahren und eine miserable Chancenverwertung sorgten für eine unerwartete, aber verdiente Niederlage gegen den Tabellenletzten. Kälte, kein Harz und unsicherer Schiri spielen hier nur eine untergeordnete Rolle. Denn diese Ideenlosigkeit und Unbeweglichkeit gilt es nun wieder abzustellen, wenn das TEAM nächsten Samstag um 17:00 Uhr die Spvgg Mössingen in der „Schelze“ empfangen. Aber Kopf hoch es kommen auch wieder bessere Spieltage.

Danke an die wenigen aber treuen Auswärts-Fans unserer Jungadlerinnen.  

Für das TEAM Esslingen traten an:

Tamara Bürger, Jana Pikard (2), Carla Kösling (9), Nina Ackermann (3), Carla Herzog,     Ana-Katarina Kreso (2), Nele Pikard,  Larissa Breuer (1), Kiara Gelewski, Line Treffinger (5).

Bericht/Foto:  Andreas Bürger

Zurück