Adler siegen nach Derbypleite

von


So blieb es stets knapp und zur Halbzeit betrug der Vorsprung gerade einmal 2 Tore.

In Halbzeit zwei kam das Team besser aus der Kabine und eröffnete diese mit zwei schnellen Toren.
Beim SC machte sich mit zunehmender Spieldauer die Müdigkeit der Spieler bemerkbar, sodass die letzten paar Prozente hinten und vorne fehlten.
Daraus resultierten einige Zeitstrafen und Strafwürfe, welche sicher verwandelt wurden.

Leider gelang es dem Team Mitte der zweiten Halbzeit trotz 4-minütiger Überzahl nicht, eine erste Vorentscheidung zu erzielen.
Und so waren die Vöhringer Spieler eine Viertelstunde vor Schluss wieder auf zwei Tore dran.

Das Spiel stand nun auf Messers Schneide, jedoch wurde die doppelte Manndeckung gegen die Esslinger mit guten Aktionen zu Nichte gemacht.
6 Minuten vor Schluss führten die Adler wieder mit 5 Toren und diese Führung hielt bis zum Schluss, trotz hektischer Schlussphase.
Ein Lob noch an die beiden Schiedsrichter aus Horkheim, welche über 60 Minuten einen sehr guten Job gemacht haben, ihrer Linie treu geblieben sind und nahezu fehlerlos agiert haben.

Kommende Woche gibt es wieder ein Heimspiel in unserer Schelztorhalle.
Zu Gast ist am Samstag, den 20.11.21 um 20 Uhr, die MTG Wangen.
Nach schwachem Saisonstart haben sich die Allgäuer Stück für Stück nach vorne gearbeitet und stehen punktgleich mit den Adlern im vorderen Tabellendrittel.
Für Spannung ist also gesorgt.

Adler waren: Di Vincenzo, Rehberger; David Frohna (9/5), Adelt (6), Merk (2), Jakob Guhl, Engelfried-Hornek, Felix Guhl (3), Braune, Mehlitz (2), Erichs (2), Zimmermann (2), Christopher Frohna (1), Drahola.

Zurück