21.12.19 : w-C-Jugend WOL: JSG TEAM Esslingen – SSV Dornbirn/Schoren (23:24)

von

Es hat nicht sollen sein

21.12.19 : w-C-Jugend WOL: JSG TEAM Esslingen – SSV Dornbirn/Schoren (23:24)

Zum ersten Rückrundenspiel und gleichzeitig letzten Spiel im Jahr 2019 in der Württemberg-Oberliga traten unsere Esslinger Mädels in Sulzgries gegen die österreichische Mannschaft von SSV Dornbirn/Schoren an. Das Hinspiel hatte man eine Woche zuvor dort in einem spannenden Spiel gewonnen und dementsprechend motiviert wollte man an das Erfolgserlebnis anknüpfen.

Die Jungadlerinnen kamen auch super in die Partie und durch Tore von Mia Rilling, Nele Pikard und Line Treffinger ging man bis zur 8. Spielminute schnell mit 4:0 in Führung. Aber ähnlich wie im Hinspiel kamen unsere Jungadlerinnen mit der Taktik der Mannschaft aus dem Vorarlberg nur schwer zurecht und anders als im Hinspiel hatten die Gäste mit Victoria Marktsteiner eine amtierende österreichische Jugendmeisterin im Rückraum am Start, die unsere Mädels nur schwer in den Griff bekamen. So gingen die Gäste erstmalig in der 17. Minute mit 7:8 in Führung, die sie auch bis zur 10:12 Pausenführung nicht mehr hergaben.

Doch nach der Pause kamen unsere JSG-Mädels wie verwandelt aus der Kabine und Franziska Schmitt, Jana Pikard, Jana Flohr und die an diesem Tage glänzend aufgelegte Jasmin Wunderwald schafften bis zur 31. Spielminute sogar eine klare und umjubelte 16:13 Führung. Aber nach einer Auszeit kam der Gast wieder ins Spiel und altbekannte Abspiel- und Schrittfehler, sowie einige fragwürdigen Schiri-Entscheidungen sorgten dafür, dass Dornbirn ausgleichen konnte. Wiederum Jasmin Wunderwald, Line Treffinger und Carla Kösling sorgten bis zur 39. Spielminute nochmals dafür dass unsere Jungadlerinnen mit 20:17 in Führung gingen, aber der Gegner wurde angeführt durch Marktsteiner immer stärker und die Partie ungewollt spannender. Klare Ansagen von Coach Thomas Freiwald wurden nicht umgesetzt und so steigerte sich die Partie bis zum umjubelten 23:23 durch Jana Pikard in der 48. Spielminute. Schiri Straub gab einen umstrittenen letzten direkten Freiwurf für Dornbirn der unter großem Jubel der Gäste auch zum 23:24 verwandelt wurde.
Fazit: Eine bittere Niederlage, die absolut unnötig und ärgerlich für alle ist. Daraus sollte man lernen und im neuen Jahr wieder gestärkt angreifen. Aber auch wenn das junge JSG-TEAM teilweise unter Tränen die Halle verließ: - man ist also Liganeuling immer noch auf einem hervorragendem 4. Tabellenplatz mit 6:10 Punkten. Es war vielleicht der eine oder andere Punkt mehr drin, aber die Mädels lernen und machen das toll!

Einen großen Dank an alle Eltern und Fans unserer Jungadlerinnen die uns in diesem Spiel, aber auch das ganze Jahr über unterstützt haben. Ein besonderen Dank wieder an Carla Herzog fürs Filmen und an die Herren Pirner und Gattner! Wir sind ein TEAM. Die C-Jugend stellt übrigens auch eine Mannschaft "Esslinger Mädels" beim 7-Meter-Turnier am 27.12.19 in der Schelze. Zum Abschluss wünsche ich der Mannschaft, dem Trainerteam und allen Zuschauern und Freunden unserer Jungadlerinnen schon jetzt schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins hoffentlich wieder erfolgreiche Jahr 2020.
Gegen Dornbirn waren folgende Spielerinnen für die JSG TEAM Esslingen im Einsatz:
Tamara Bürger (TW), Nina Ackermann, Jana Flohr (2), Jana Pikard (2), Helen Wittmayr, Franziska Schmitt(3), Carla Kösling (1), Line Treffinger (3), Nele Pikard (1), Mia Rilling (3), Jasmin Wunderwald (7) und Nadja Widmann (1).

Bericht und Foto: Andreas Bürger

 

 

Zurück