Niederlage für emotionslose Adler

HSG Rietheim/Weilheim – Team Esslingen1 30:22 (13:10)

Das Team Esslingen hat eine unnötige Niederlage erleben müssen. Das harzfreie Auswärtsspiel wurde deutlich verloren und brachte den Gastgebern wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der Anfang war ganz passabel, es gelang dem Team sich freie Chancen zu erspielen, doch man scheiterte zu oft am gegnerischen Torwart. Die Gastgeber hatten aber ähnliche Probleme und so gestaltete sich ein offenes Spiel. Kurz vor der Halbzeit setzte sich die HSG auf 2 Tore ab, der Halbzeitstand von 10:13 war noch keine Vorentscheidung. Doch man merkte schon in den ersten 30 Minuten, dass das Team nicht mit der nötigen Konsequenz und Aggressivität in der Abwehr agierte. Dies war auch in der zweiten Hälfte der Fall, sodass es den Gastgebern immer wieder gelang, ihren Kreisläufer frei zu spielen und sich Tor um Tor abzusetzen. Nichtsdestotrotz blieb man in Schlagdistanz und ein Punktgewinn war in Reichweite. Leider gelang vorne nur noch über Einzelaktionen der ein oder andere Treffer und das Spiel war 8 Minuten vor dem Ende entschieden. Dass am Ende eine zu hohe Niederlage zu verbuchen ist, lag an der Einstellung in den letzten Minuten. Für das nächste Spiel haben sich die Adler einiges vorgenommen und wollen wieder ein anderes Bild von sich zeigen. Ob das mit dem geliebten Harztopf wieder der Fall ist, zeigt sich am Sonntag gegen die TSG Reutlingen. Anpfiff ist um 18 Uhr. Adler waren: Boss, Di Vincenzo; David Frohna (6/4), Adelt (2), Merk (4), Jakob Guhl (3), Felix Guhl (5), Mazzoli (1), Engelfried-Hornek, Rosenberger (1).

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.