Unnötige Niederlage der Adler

H2Ku Herrenberg – Team Esslingen 26:20 (16:11)

Das Team Esslingen hat eine bittere, aber verdiente Niederlage einstecken müssen und hat es verpasst in der Liga einen Sprung nach vorne zu machen. Nach ausgeglichenem Beginn führte H2Ku erstmals nach 20 Minuten, doch das Team blieb dran. Immer wieder konnte der tabellenvorletzte seinen Kreisläufer in Szene setzen und so kam es zu einem Tor oder einem heraus geholten 7m. Das Team selbst tat sich mit zunehmender Spielzeit schwer im Angriff. Klare Chancen wurden nicht genutzt und technische Fehler häuften sich, was einen 11:16-Pausenrückstand an der Anzeige aufflackern ließ. Kurz nach der Pause wollten die Adler die Partie wieder zu ihren Gunsten drehen, was nur mäßig klappte. 17:14, näher kamen sie nicht ran. 4 Tore später stand es 21:14 und die Adler gaben auf. Am Ende setzte es eine 26:20-Niederlage für die Esslinger. Diesen Freitag schon steht das nächste Spiel an, zu Gast in der Schelztorhalle ist die HSG Albstadt. Adler waren: Boss, di Vincenzo; David Frohna (7/3), Adelt (1), Merk (3), Jakob Guhl (4), Wellmann, Wittmann (1), Jakobi (2), Mazzoli (1), Engelfried-Hornek, Schmid (1), Rosenberger.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.