Frauen-Team fiebert dem Saisonauftakt entgegen

Nach Abschluss der Runde 17/18 konnten wir in einem letzten Saisonspiel gegen die Juniorinnen-Auswahl des CVJM noch einmal gewinnen, obwohl die Spannung und Anspannung der stressigen 2. Saisonhälfte bereits abgefallen war. Das Ergebnis war sekundär, aber den Zugewinn für das Team Frauen wollen wir hoch bewerten. Es war das Ablösespiel für unseren Neuen auf der Trainerbank, für Christian Straub, der gemeinsam mit Frank Bayer die neue Saison bestreiten wird. Zudem konnten wir mit Marc Wandel, der bereits seit letzten Oktober mitwirkt, das Umfeld im Frauenbereich vergrößern.

Auf dem Spielfeld hat sich auch einiges getan. Jessi und Steffi kamen neu dazu. Die ehemaligen A-Jugendlichen, Lisa, Marina, Jana und Vanessa M., wurden gleich im 1. aktiven Jahr ziemlich gefordert und konnten im Verlauf der Saison mehr und mehr überzeugen. Auf unsere beiden Meike´s mussten wir aus privaten und verletzungsbedingten Gründen verzichten und können auch in der kommenden Saison nicht auf sie bauen. Unsere Neueinsteigerin aus dem großen Volleyballsport, die Lena, hatte mit einer hartnäckigen Verletzung zu kämpfen und deshalb alle Spiele verpasst. Mit ihrer Rückkehr und mit der von Annika, die sich im 1. Heimspiel verletzt hat, rechnen wir aber bis zur Rückrunde. Unser Urgestein im Tor, die Kerstin, die noch 2 Mal die verhinderte Andrea vertreten hat, geht nun endgültig in die Handballrente. Auf der Torwartposition haben wir mit Andrea zwar einen starken Rückhalt aber keinen Ersatz. Torfrau Tabea und Linksaußen Bianca nahmen sich nach ihren Auslandsaufenthalten eine weitere Auszeit und haben bislang noch nicht in die schöne Schelztorhalle zurück gefunden. Hoffen wir mal auf ein Wiedersehen. Als einzigen Zugang aus der A-Jgd. steht Annemarie Weisser zu Buche. Patrizia macht eine Pause, die hoffentlich nicht zu lange dauert. Estella und Annett bleiben bei HeLi und die restlichen Juniorinnen aus der alten JSG Team-Altbach sind bei unserem neuen Partnerverein, der SG E geblieben. Weitere 2 Nachwuchskräfte von uns spielen ihr 2. A-Jgd.-Jahr in Altbach. Euch allen viel Glück, Erfolg und Spaß. Bei uns seid ihr immer wieder gern gesehen.

Es war eine Saison mit stark schwankenden Leistungen, die wir nicht immer mit der Neuformierung des Kaders oder personellen Ausfällen entschuldigen konnten. Bis auf den unangefochtenen Meister mit 44:0 Punkten aus Wolfschlugen, gab es Punktgewinne gegen die vor uns platzierten Mannschaften. Gegen die Tabellenletzten ließen wir 2×2 Punkte liegen. Alles in allem ging es harmonisch zu, mit teils spannenden und schönen Spielen, mit guten bis sehr guten Schiedsrichterleistungen, aber auch mit 3 Ersatzschiedsrichtern die uns ärgerten.

In der neuen Runde wollen wir uns jedenfalls steigern und an Konstanz zulegen, was mit dem nun besser eingespielten Kader bestimmt möglich sein wird. Ob wir unseren Mittelfeldplatz verlassen und oben mitspielen können, wird sich zeigen und hängt stark von den 2.Mannschaften der Wettbewerber ab, welche mit Personal aus höheren Handballregionen jonglieren können. Der souveräne Aufsteiger aus Dettingen und die BL-Absteiger Altbach und Plieningen werden hohe Hürden sein und uns auch einiges abverlangen.

Warten wir es ab, nehmen wir es wie es kommt und bleiben die lustige homogene Truppe, die in Sachen Kameradschaft zu den Favoriten gehört. Die Vorbereitungsphase, die seit Ende der Pfingstferien läuft, zeigt jedenfalls deutlich, dass es an Einsatz und Engagement nicht fehlt und wir positiv gestimmt dem Saisonstart am 22.09. entgegen sehen können.

Es wird Spiele geben die wir gewinnen und auch solche die wir hätten gewinnen können. Mit unserem sensationellen Anhang im Rücken wird uns nichts so leicht umwerfen. Die Wahrheit liegt auf dem Platz, so Otto Rehhagel, und bei uns auch in der Geselligkeit.

FOB

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.