Adler siegen beim Spitzenreiter

Männer1: HSG Böblingen/Sindelfingen – TEAM Esslingen  22:23 (13:12)

Das Team Esslingen hat überraschend gegen den Tabellenführer gewonnen und nun 3 Partien hintereinander für sich entschieden. Somit steht das Team auf den 6. Platz in der Tabelle. Das Spiel “bester Angriff ” gegen ” beste Abwehr ” war ein intensives, emotionales Spiel über 60 Minuten. Und wieder wurden die Zuschauer für ihr Kommen belohnt. Es dauerte knapp 4 Minuten bis der erste Treffer fiel, doch dann fanden beide Angriffsreihen langsam in die Partie. Doch es gab immer wieder Unkonzentriertheiten und so blieb es ständig bei einem engen Spielstand. Die Böblinger, die ihre Angriffe lang und breit ausspielten, zeigten ihre ganze Klasse und kamen so immer wieder zu vermeintlich leichten Toren. Ebenso überzeugten auch die Adler mit gutem Auge und schönen Aktionen in der Kleingruppe. Die Esslinger, beflügelt durch ihre letzten Auftritte, ließen sich auch nicht in doppelter Unterzahl aus der Ruhe bringen und so lautete der Halbzeitstand 13:12 für die Gastgeber. Es war also noch alles möglich. Anpfiff zweite Halbzeit und die HSG kam besser aus der Kabine und führte nach wenigen Minuten mit 16:13. Vielleicht waren sich die Hausherren schon etwas zu sicher, doch nun drehten die Adler erst richtig auf. Wie in der vergangenen Partie schaffte es das Team, das Tor zu zumauern und bekam 15 Minuten lang keinen Gegentreffer. Ob Abwehr oder ein wieder starker Rückhalt Tim Boss im Tor: nichts ging mehr rein. Das Ergebnis? Ein 8:0- Lauf und somit eine 21:16- Führung für den Außenseiter. Böblingen war stehend K.O., doch es zeigte sich wieder, dass es an diesem Abend immer wieder neue Überraschungen gab. Die HSG besann sich ihrer Stärken und machten nochmal deutlich, wieso sie ganz oben in der Tabelle stehen. 7 Minuten vor Schluss hieß es 20:21. Jetzt entschied jede weitere Aktion das Spiel zu Gunsten einer Mannschaft. Jedoch zeigten beide Mannschaften Nerven und scheiterten jeweils am gegnerischen Torwart. Felix Guhl brachte die Gäste wieder mit 2 Toren Abstand in Führung, ehe Urs Bonhage seinen letzten Treffer des Spiels erzielte. 1 Minute vor Schluss machte Christopher Frohna alles klar und die Esslinger jubelten, als sie der Heimmannschaft die erste Heimniederlage verpasst hatte. Der Auftritt der Adler macht Mut und vergrößert den Abstand zu den Abstiegsrängen. Jedoch muss man weiter nur von Spiel zu Spiel schauen und mit dem Kopf bei der Sache bleiben. Nächste Möglichkeit gibt es am kommenden Samstag in der Schelztorhalle gegen den 4., den TSV Dettingen. Anpfiff ist um 20 Uhr in Esslingen. Adler waren : Boss, di Vincenzo; Benedikt Frohna (1), Christopher Frohna (3),David Frohna (5/3), Adelt (2), Reichert (3), Vanderhoeven (1), Felix Guhl (1), Jakob Guhl, Schwarz (6), Wellmann (1), Schmid, Schubert.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.