TEAM2 – TSV Grabenstetten2 23:23(11:13)

Wiedergutmachung teilweise geglückt

Nach dem äußerst schwachen Auswärtsauftritt der TEAM-Amateure in Neuhausen konnte die Vorgabe nur lauten : LaufbereitschaftKampf und Disziplin über 60 Minuten.” Zu Gast war die Zweite des TSV Grabenstetten gegen die uns in der Vorsaison zwei mal per Treffer in der letzten Sekunde 2 Siege gelangen. Der wurfstarke Rückraum der Gäste sollte mit einer offensiven Abwehrformation am Abschluß gehindert werden, was uns  ganz gut gelang. Der Spielfluß der Grabenstettener konnte damit immer wieder unterbunden werden. Einzig der routinierte Mittelspieler Nicolai Lehmann konnte mit starken Einzelleistungen unsere Abwehr überwinden. Das eigene Angriffsspiel gestaltete sich in dieser Phase ebenfalls verbessert, so dass wir immer wieder zu freien Abschlüssen kamen, die leider nicht in aller Konsequenz genutzt wurden. Die Führung wechselte mehrfach. Eine kurze Schwächephase von uns nutzten die Gäste aus um mit einer 2-Tore Führung in die Halbzeit zu gehen. Nach der Pause hatten wir unsere stärkste Zeit – Mit einem 6:2 Lauf konnten wir das Blatt schnell wenden. Den 2 Tore Vorsprung konnten wir bis 10 Minuten vor Schluß zwar halten, brachten uns aber dann immer wieder durch verfrühte und nicht zwingende Abschlüsse in Bedrängnis. Die Schlußphase war dann an Dramatik mal wieder kaum zu überbieten. Als Tim in der letzten Minute beim Tempogegenstoß den Schiedsrichter abräumte – oder wars andersrum? – sprang der Ball vom Schiri ins Aus. Ballbesitz Grabenstetten – 20 Sekunden vor Schluß  Führungstreffer der Gäste. Letzter AngriffFabio tankt sich auf halblinks durch und holt den Siebenmeter. Schorle versenkt ihn und wir holen wenigstens einen Punkt.

 

Fazit:

Auch wenn spielerisch noch genug Luft nach oben ist, so schafften wir es doch uns wieder als “echte Einheit” zu präsentieren.

Für die TEAM-Amateure im Einsatz waren:

Kolja Walter, Jannis Huber, Fabio Ulrich(1), Jan Philipp Harrer, Thorben Merk(1), Nils Fehrlen(7/3), Tim Stumm(2), Julian Huß, Drazen Babic, Armin Weiss(1), Dominik Haffa(1), Nils Jakobi(4),  Jakob Guhl(3), Dominik Dobras(3)

SR

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.