TEAM-Amateure vergeben ersten Matchball

von

TEAM2-TSV GRABENSTETTEN2 23:30(10:13)

Zum heutigen Spiel empfingen die TEAM-Amateure den punktgleichen Tabellennachbarn aus Grabenstetten. Beide Mannschaften hatten in den vergangenen Spielen gut gepunktet und konnten mit einem Sieg den entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.
Die TEAM-Amateure starteten sehr nervös. Mehrere zu frühe Abschlüsse und einige technische Fehler brachten den Gegner in Front. Wenn wir es schafften die Grabenstettener Abwehr auszuhebeln fehlte bei einigen Würfen von Schorle auch einfach das nötige Glück und die Bälle klatschten vom Innenpfosten wieder raus.

Nach 15 Minuten hatten sich die Gäste von der Schwäbischen Alb mit 8:3 abgesetzt. Mit etwas aggressiverer Abwehrarbeit gelangen uns bis zur Halbzeit einige Ballgewinne. die wir dann im Gegenstoß erfolgreich abschließen konnten. Zur Pause beim Stand von 10:13 war das Spiel wieder offen.

Leider schafften wir es nicht unsere Abwehr auf die Rückraumachse HL/RM erfolgreich abzustimmen. Ein ums andere Mal kamen die Spieler ohne jeglichen Gegendruck zum Torerfolg. Unser Angriffspiel war auch weiterhin sehr fehlerbehaftet. Einfachste Auslösehandlungen klappten nicht und führten zu Ballgewinnen für die Gäste. Dazu gesellten sich letztlich auch noch einige frei vergebene Chancen, was einen Sieg am heutigen Tag einfach nicht möglich machte. Die Gäste waren abgezockter, spielten ihre Angriffe entsprechend lang aus und gewannen das Kellerduell verdient.

Fazit: In den nächsten Partien müssen wir uns wesentlich kämpferischer, disziplinierter und vor allem mutiger präsentieren.

Im Einsatz waren: Adriano di Vincenzo, Nils Zimmermann, Daniel Schall, Pascal Vanderhouven(3), Nils Fehrlen(3), Mathis Harrer(4), Tobias Gehring(1), Levi Engelfried Hornek(3), Armin Weiss(1), Andreas Schückler(2), Fabio Ulrich, Sebastian Schmid(2), David Raumer(2), Dominik Dobras(2)
Autor: Sven Reichenberger

Zurück