Spielbericht TEAM Esslingen - TSV Neckartenzlingen

von

Die Abwehr steht

Nach dem starken Auftritt der Esslinger Jungs kamen wir dran. Die heimische Schelztorhalle war bereits bespielt worden, was aber nicht bedeutet, dass es warm war. Im Gegenteil. Man könnte hier den Thermostat ruhig etwas höher drehen.

Die Partie wurde angepfiffen vom sehr gut leitenden Schiedsrichter aus Ostfildern. Die Zuschauer sahen vor der Halbzeit ein enges Kopf an Kopf Rennen beider Teams. Neckartenzlingen spielte mit einer offensiven 6:0 Abwehr, was uns jedoch nicht aus der Ruhe brachte. Wir spielten eine etwas defensivere Variante, womit die Gegnerinnen ihre Probleme hatten. Der erste Abschnitt mündete folglich in einem 1-Tore Vorsprung für uns.

Nach der Halbzeitansprache ging es knapp weiter. Die angereisten Gegnerinnen aus Neckartenzlingen spielten zwar mit zehn Spielerinnen, zunächst standen aber nur neun auf dem Spielbericht. Ein kurzer Eingriff in die modernen IT-Systeme des Handballsports unterbrach die Partie und unseren zwischenzeitlichen Lauf. All dies geschah in der 37. Spielminute.

Keines der beiden Teams konnte im weiteren Verlauf ernsthaft davon ziehen, was eine spannende Schlussphase versprach. Für unseren Geschmack etwas zu spannend. Wir waren zu diesem Zeitpunkt eindeutig die bessere Mannschaft. Als die Schlusssirene ertönte waren wir mit einem Tor vorne. Endstand 19:18.

Vielen Dank an alle Besucher der Schelze.

Auf dem Spielbericht: Olli (2), Annemarie (1), Jana (1), Karina (1), Vane O., Marina, Sarina, Steffi, Ana (1), Nicci (1), Verena (6), Lari (4), Ande, Vane M.  (2), Christian und Marc.

In weiteren Funktionen: Jessi und Lisa  

Zurück