Esslinger Jungs kämpfen die HSG Baar nieder

von

Das TEAM hat gewonnen. Die Geschichte scheint schnell erzählt?
Hm, fangen wir etwas früher an, so etwa am Anfang.

Das TEAM musste sich nach dem Spiel in Pfullingen den ein oder anderen Kommentar gefallen lassen. Das hat wohl nicht jedem gepasst.
Nun ja, wenn man mit 11 in Pfullingen verliert, wird es schwer, alles rosa zu erzählen.
Die Reaktion beim Heimspiel gegen die HSG Baar war allerdings mega.  Nach einem mäßigem Beginn (2:2 und 2:7) hatten die Fans schon Bedenken, ob die Jungs die Kurve kriegen.
Aber dann kam die Reaktion. Die Mannschaft hat gekämpft und  Tor um Tor aufgeholt. Zur Halbzeit stand es 15:15. Die 2. Hälfte haben die Adler dominiert. Obwohl Tim Boss sich verletzt hatte. Aber Adriano di Vincenzo hatte ihn nicht nur ersetzt, sondern wichtige Bälle pariert und somit die Mannschaft im Spiel gehalten.
Auch mal an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an die Fußballer der TSG Esslingen. Was für eine Stimmung auf der Tribüne  :-))

Du gewinnst ein Spiel mit dem Angriff. Eine Meisterschaft mit der Abwehr?  Soweit so gut. Heißt was?
Die Adler haben Hälfte zwei mit 19:11 für sich entschieden und richtig guten Handball gespielt. Die Abwehr funktioniert nur über die Einstellung und das haben die Schützlinge von Dani Kraaz und Volker Pikard gezeigt.
Nächste Woche muss die Leistung in Weilstetten wiederholt werden...die Abwehr muss stehen und der Angriff wird dann schon .... dann verbleiben die Punkte in Esslingen  :-)

Zurück