Derbyniederlage für die Adler

von

Team Esslingen - TSV Denkendorf 24:29 (11:14)

Das Team Esslingen musste eine bittere Heimpleite einstecken, bleibt dank der Patzer der Konkurrenten aber weiterhin auf Platz 4 in der Tabelle.
Von Anfang an tat sich der Angriff schwer, klare Möglichkeiten herauszuspielen. Zu statisch war das Spiel und konnte die Gästeabwehr nicht aus dem Deckung locken.
Hinten wurde zwar gut verteidigt und der TSV immer wieder ins Zeitspiel gebracht, doch leider schafften die Gäste immer wieder einen Treffer.
Mitte der ersten Hälfte wurde das Spiel der Adler besser, es wurde mit mehr Tempo gespielt und die Spieler fanden wieder die Tiefe in ihren Aktionen.
So blieb man bis zur Pause dran und ging mit einem knappen Rückstand in die Halbzeit.
Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild zur ersten.
Vereinzelt technische Fehler oder ungenaue Abschlüsse und nun offenbarte auch die Abwehr immer wieder Lücken.
So schafften es die Gäste, sich auf bis zu 7 Tore abzusetzen und verwaltete diesen Vorsprung quasi bis zum Schluss.
Wenn man bedenkt, dass man insgesamt 5 Strafwürfe nicht im Tor unterbringen konnte, wäre ein knapperes (vielleicht auch anderes) Ergebnis im Bereich des Möglichen gewesen.
Dies war nicht der Fall und nun geht es am Samstag zum letzten Spiel im Jahr 2019 nach Altensteig.
Die Adler wollen das Jahr positiv beenden und mit dem direkten Konkurrenten nicht die Plätze tauschen.

Adler waren: Boss (1), di Vincenzo; David Frohna (7/4), Adelt, Merk (1), Jakob Guhl, Jakobi (2), Braune (2/1), Felix Guhl (6), Reitzle, Kindermann (1), Christopher Frohna (2), Zimmermann (1), Benedikt Frohna (1)

 

B. Frohna

Zurück