Das Team Esslingen kassiert mit dem 25: 36 gegen die HSG Leinfelden Echterdingen die dritte Niederlage im Jahr 2020

von

TEAM II

Trotz einer guten Anfangsphase musste man sich schlussendlich verdient geschlagen geben.

Die Zweite hatten sich für dieses Heimspiel viel vorgenommen. Man wollte unbedingt einen Sieg gegen die HSG einfahren. Dabei starteten beide Teams gut in die Partie und schenkten sich nichts. Es entwickelte sich ein intensives, torarmes Spiel, in dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. Die Defensive beider Team agierte sehr gut. Nach fünfzenten Spielminuten erzielte Neuzugang Dario Sipic die erste 2 Tore Führung der Gastgeber. Innerhalb weniger Spielminuten kippte das bis dahin sehr ausgeglichene Spiel zugunsten der Gäste. Aus einer 7:5 Führung resultierte durch Unzulänglichkeiten der Teamplayer innerhalb von 5 Minuten ein 7: 10 Rückstand (20‘). Diese Schwächephase konnten die Esslinger nicht mehr korrigieren und kassierten eine letzten Endes verdiente 25:36 Niederlage.

Positiv in Erinnerung bleibt die gute und kompakte Defensivleistung der Anfangsphase. Hieran muß die Mannschaft auch in den kommenden Spielen anknüpfen und zeitgleich mehr Überzeugung in der Offensive zeigen. Denn dann geht es im nächsten Spiel gegen den heimstarken TSV Grabenstetten II um wichtige Punkte.

Trainerstimme: Die HSG hat sich sehr gut auf uns eingestellt und uns mit einem 5:0 Lauf in der 15´ Spielminute den Zahn gezogen. Meine Mannschaft muß aus den Fehlern lernen und sich auf die kommende Spiele vorbereiten. Jetzt kommen die Gegner auf Augenhöhe bei dehnen wir unsere Punkte holen müssen.

Zurück