01.02.20 : w-C-Jugend WOL: JSG TEAM Esslingen – SG H2Ku Herrenberg 14:13 (6:9)

von

Wir sind ein TEAM!

Die Esslinger Mädels empfingen am Samstag in der Württemberg-Oberliga die Mannschaft der SG H2Ku Herrenberg. Die Truppe aus dem Schönbuch konnte man im Hinspiel klar besiegen und deshalb war man nach der Klatsche in Kornwestheim gespannt wie Jungadlerinnen reagierten..

Leider reagierten Sie wieder nur und der Tabellenletzte aus Herrenberg agierte dafür – und wie. Die JSG wurde teilweise vorgeführt. Abspiel- und Schrittfehler, keine Aggressivität in den Zweikämpfen, keine Ideen im Angriff. Eigentlich klare Spielzüge wurden weder umgesetzt noch angesagt. Ob es teilweise an einer falschen Einstellung lag oder ob man Herrenberg unterschätzt hatte… Jedenfalls war die erste Halbzeit noch schlimmer anzuschauen als die in Kornwestheim und die Mädels konnten sich bei der Abschlussschwäche des Gegners und bei Tamara im Tor bedanken, die teilweise Bälle der ständig freien Gegner parieren konnte. So ging es mit einem noch glücklichen 6:9 Rückstand in die Pause. Natürlich sind neun Gegentreffer in einer Halbzeit eigentlich nicht viel, aber nur sechs selbst erzielte Treffer gegen das Tabellenschlusslicht, die sogar ohne etatmäßigen Torwart spielte, ist einfach zu wenig!

Die Ansprache in der Kabine durch Coach Thomas Freiwald war diesmal noch intensiver als sonst und er erbat die Feldspieler eindringlich endlich aufzuwachen, selbst zu agieren und Tamara zu unterstützen.

Diese Ansprache fruchtete. Endlich stand die Abwehr sicherer und der Gegner hatte es schwerer sich  durchzusetzen. Das Angriffsspiel wurde zwar nicht viel besser, aber die Anzahl an leichten Fehlern verringerte sich deutlich. Line Treffinger gelang in der 40. Spielminute der erste Ausgleich zum 11:11 und Jasmin Wunderwald in der 41. Minute die erste Führung zum 12:11. Dennoch blieb ein an diesem Tag starker Gegner aus Herrenberg ständig gefährlich und witterte seine Chance das erste Mal in der Saison zu punkten. Am Ende sicherten Mia Rilling mit einem verwandelten 7m-Tor zum 14:13 in der 47. Minute und eine überragende Tamara Bürger im Tor mit mehreren Glanzparaden den knappen Sieg, der dann auch vielumjubelt und gefeiert wurde.

Fazit: Wenn man mit den Gedanken woanders ist und nicht bereit ist 100 % zu geben, reicht es auch gegen den Tabellenletzten, der ohne Torwart spielt, nicht. Zum Glück nochmal die Kurve gekriegt, Moral gezeigt und nun vier Wochen Zeit sich auf Ober/Unterhausen vorzubereiten.

Ein besonderer Dank an die lautstarken Fans unserer Jungadlerinnen. Wir sind ein TEAM!

Für die JSG TEAM Esslingen traten an:

Tamara Bürger (TW), Nina Ackermann (1),  Jana Flohr (1), Jana Pikard, Helen Wittmayr, Carla Kösling (1), Carla Herzog, Line Treffinger (5), Nele Pikard , Mia Rilling (3), Mara Wiedenbach, Nadja Widmann (1), Jasmin Wunderwald (2)      

Bericht/Foto:  Andreas Bürger

Zurück